Iconic Awards 2016

20.10.2016 : Auszeichnung

wohnhaus-n

Wohnhaus N

Die kraftvolle Architektur des „Wohnhaus N“, entworfen von den Architekten Peter Gronych und Yvonne Dollega, wird vom Rat der Formgebung in der Kategorie „Architecture – Domestic“ mit den renommierten Iconic Awards 2016 – „Winner“ ausgezeichnet.

Die Erweiterung an dem bestehenden Wohnhaus der 60-ziger Jahre wurde als „Glaskörper“ konzipiert. Die gestaltete Betoneinfriedung des Grundstücks schirmt den Außenraum vom Lärm der Straße ab. Es entsteht ein Innenhof, der durch die freie Anordnung von Wasser- und Terrassenflächen eine hohe Aufenthaltsqualität besitzt. Mit einer Betonrampe über dem Wasser sind die Flächen mit dem Wohnhaus verbunden.

Beton, Holz und Stahl prägen das Erscheinungsbild der Architektur. Durch die minimierte Stahlkonstruktion wirkt der Innenraum filigran und leicht. Durch die „schwebende“ Anordnung des Glaskörpers hat man einen direkten Blick auf das Wasser. Durch die Reflexionen der Wasseroberfläche aber auch durch die großzügigen Verglasungselemente werden intensive Raumstimmungen erzeugt. Die Jahreszeiten sind emotional erlebbar.

Der Rat für Formgebung ist einer der weltweit führenden Kompetenzzentren für die Kommunikation ganzheitlicher Gestaltung. Auf Initiative des Bundestages wurde er vor 60 Jahren gegründet und wird von der deutschen Industrie gestiftet. Mit ihrer ganzheitlichen Betrachtung des Gestaltungsprozesses begründen die Iconic Awards eine neue Dimension der Architekturauszeichnung. In fünf Hauptkategorien werden international herausragende visionäre Architektur, innovative Produkte sowie nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie prämiert.

Die offizielle Preisverleihung findet im Doppelkegel in der BMW Welt anlässlich der Messe Expo Real am 4.Oktober 2016 in München statt.