Skulptur

Wohnen und Arbeiten auf dem Hauserberg

"Das Design besticht durch seine extrem elegante Linienführung und folgt einem nachhaltigen Konzept."

concept

Das Gebäude wurde auf einem schmalen Grundstück als kompakte barrierefreie Wohn- bzw. Büronutzung mit fünf Einheiten konzipiert.

Das Gebäude symbolisiert ein Schiff welches im „urbanen Raum“ strandet. Das gestrandete Schiff wird zur Insel wo man wohnt oder arbeitet, … wo man die Jahreszeiten, Sonne, Himmel, Fernblick und Freiheit erleben kann.

Der Innenraum wird mit natürlichem Licht durchflutet.

Die definierten Dachüberstände der Terrassen und Balkone und der Verglasung im Süden verhindern eine Überhitzung im Sommer. Die Anordnung und  Ausformungen der Terrassen lassen unterschiedliche Raumsituationen entstehen.

interieur

Die kraftvolle Geometrie der organischen Form fasst die Terrassen und Innenraum räumlich zusammen. Es entstehen großzügige architektonische Räume mit hoher Aufenthaltsqualität. Geheizt und gekühlt wird über Erdwärme. Thermischer Komfort wird durch Verwendung von Kapillarrohrmatten in Boden und Decke erreicht.

Einbaumöbel sind wesentliche Bestandteile des Innenraumes. Durch die plastische Ausformung der Elemente sei es Tisch oder Schrank werden unterschiedliche räumliche Situationen interpretiert.

construction

Konstruiert wurde das Gebäude unter den Aspekten der Nachhaltigkeit. Baustoffe wurden nach ihrem Sinngehalt eingesetzt. Aufgrund der Wirtschaftlichkeit, der reduzierten Bauzeit sowie ökologischer Aspekte wurde das Gebäude als vorgefertigter moderner Holzständerbau realisiert. Treppenhaus und Fahrstuhlschacht sind aus Brettsperrholz.

hauserberg-02-aussen

challenge

Wohnungsbau wird architektonisch neu interpretiert. Unter den strengen Bedingungen des Bebauungsplans, den Faktoren der Wirtschaftlichkeit aber auch unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit entwickelt sich ein moderner vorgefertigter Holzständerbau mit kraftvoller plastischer Architektur und hoher räumlicher Qualität.

info

Wohnen und Arbeiten
auf dem
Hauserberg
2015
Wetzlar

awards

awards