ARCHITECTURE MASTERPRIZE 2019

14.10.2019 : Auszeichnung

Goethestraße 1 - Bad Homburg

ARCHITECTURE MASTERPRIZE 2019

 

Die Architektur von Peter Gronych + Yvonne Dollega findet erneut weltweite Anerkennung. Die Architekten gewinnen mit dem Projekt „Goethestraße 1“ in Bad Homburg einen Architecture MasterPrize 2019.

 

Ziel war es auf Grundlage eines sehr strengen Bebauungsplans eine heitere, kraftvolle und auf den Ort bezogene Wohnarchitektur zu entwickeln. Dabei sollte der vorhandene Baumbestand ein Teil des Ganzen werden. Die Architektur entwickelt einen sensiblen eigenständigen Maßstab zur Landschaft und der gebauten Umgebung. Das Spiel von Licht und Schatten der Bäume sowie die Reflexionen der Wasserfläche vor den verglasten Fassaden erzeugen intensive Raumstimmungen.

 

Beiträge für den Architecture MasterPrize gingen aus 68 Ländern in 41 Kategorien aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Landschaftsgestaltung ein. Die internationale Jury bestand aus einem Team von 50 Mitgliedern aus der ganzen Welt, darunter die weltweit renommiertesten Universitäten wie das Royal Institute of British Architects, die Yale University, die Princenton University und die Birmingham  University.

 

Die Preisverleihung und Siegergala 2019 fand am 14. Oktober 2019 im Guggenheim Museum Bilbao statt. Als einer der wichtigsten Veranstaltungen der Architektur in diesem Jahr kamen fast 300 Gäste aus 150 Architektur- und Designunternehmen.

 

Der Architecture MasterPrize (ehemals: American Architecture Prize) hat seinen Sitz in Los Angeles, Kalifornien, mit dem Ziel, die Anerkennung von qualitativ hochwertigem Architekturdesign weltweit zu fördern. Der AMP zählt mittlerweile zu einem der anerkanntesten Architekturpreise und setzt weltweit Maßstäbe für Architektur- und Design. Preisträger sind dieses Jahr u.a. Zaha Hadids Architects – London.

 

Für das Wohnhaus in Bad Homburg ist dies bereits die siebte renommierte Auszeichnung.

 

 

 

Goethestrasse 1

architectureprize.com