INTERNATIONAL ARCHITECTURE AWARDS 2019

11.09.2019 : Auszeichnung

Wohnen im Hardtwald

Goethestraße 1 - Bad Homburg

IAA 2019

 INTERNATIONAL ARCHITECTURE AWARDS 2019

 

Die innovative und visionäre Architektur der Architekten Peter Gronych + Yvonne Dollega wurde in Athen zum wiederholten Male mit dem „International Architecture Award 2019“ ausgezeichnet. Die vom „Chicago Athenaeum“ (USA)  und dem „European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies (Europa) verliehene Auszeichnung zählt zu den  weltweit renommiertesten und begehrtesten Architekturpreise. Der „International Architecture Award“ zeichnet die beste internationale Architektur eines Jahres aus.

 

Das von den Architekten entworfene und realisierte Projekt „Goethestraße 1“ in Bad Homburg gehört zu den ca.120 Bauwerken aus 41 Nationen, die weltweit ausgezeichnet wurden. Die Kategorien sind umfassend und reichen von Flughäfen, Hochhäuser bis hin zu Privathäuser. Die Projekte wurden anhand einer Reihe von Kriterien beurteilt, darunter Designvision, Innovation, Originalität und Nachhaltigkeit.

 

Ziel war es auf dem kleinen Grundstück mit dem wertvollem Baumbestand großzügige Bezüge zwischen Innen und Außen zu definieren. Architektonische Spielräume ergaben sich durch die Ausformung und Geometrien der Gebäudehülle.  Die Reflexionen der Wasseroberfläche vor der raumhohen Verglasung sowie die Materialität von Beton, Stahl und Holz erzeugen wechselnde Raumstimmungen. Die plastisch gestaltete Außenfassade erzeugt einen eigenständigen Maßstab zum eindrucksvollen Baumbestand des Ortes.

 

 

 

“These 120 plus buildings are what the best,
new architecture looks like today”

Christian K. Narkiewics-Laine
President
“The Chicago Athenaeum”
Museum of Architecture and Design

 

 

 

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Gala-Dinner und einer Gala-Preisverleihung neben der Akropolis in Athen, Griechenland, statt.

 

Die prämierten Projekte sind in der Ausstellung mit dem Titel “The City and the World” im „Contemporary Space Athens“ und dann als Wanderausstellung in ganz Europa bis 2020 zu sehen. Alle Gebäude- und Stadtplanungsprojekte sind im Katalog für Global Design + Urbanism XIX („Neue internationale Architektur“) veröffentlicht.

 

Der Gewinn des International Architecture Award 2019 ist für dieses Projekt bereits die sechste renommierte Auszeichnung. An zahlreichen Ausstellungen war das Projekt „Wohnen im Hardtwald“ beteiligt unter anderem im Deutschen Architekturmuseum DAM oder im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt. Demnächst wird dieses Projekt in einem Band über neue Architektur in über 40 Länder veröffentlicht: eine Zusammenstellung, die 30 der weltweit bedeutendsten  Architekten umfasst.

 

 

 

Goethestrasse 1 – read more

international architecture awards 2019 – read more